Sprach- und Kulturreise der 3ABK nach Nizza und Oberitalien – 3. – 9. März 2019

Im Sommersemester 2019 begab sich eine kleine Gruppe von Sprachschüler/innen aus Französisch und Italienisch auf die Reise nach Nizza. Ziel der Reise war es, die Sprachkenntnisse in den zweiten lebenden Fremdsprachen zu vertiefen und diesen vielseitigen Kulturraum kennenzulernen. Neben Nizza stand der Besuch der folgenden Destinationen auf dem Programm: Genua, Imperia, Alassio, Sanremo, Cannes und Monaco.

Tag 0 – Die Anreise
Cher journal intime, heute ist unser erster Tag in Nizza. Nachdem wir unsere Koffer abgeholt hatten, begegneten wir unseren Gastfamilien, die uns mit einem netten Lächeln und Namenskärtchen am Flughafen begrüßten. Auf der Fahrt nach Hause sammelten wir die ersten Eindrücke von Nizza und sahen sogar eine kleine Karnevalsparade. Nach dem ersten gemeinsamen Abendessen in den Familien traf sich unsere ganze Gruppe vor der Sprachschule und alle berichteten begeistert von den Gastfamilien. Es folgte ein Abendspaziergang durch die Altstadt, über die Promenade des Anglais bis zum Hafen.

Tag 1- Nizza
Cher journal intime, unser erster Schultag startete um 9 Uhr in der Sprachschule „alpha.b“. Nach einem Kennenlernen der Lehrerinnen standen die Konversation und die Kommunikation in der Fremdsprache im Vordergrund. Am Nachmittag trafen wir vor der Fontaine de soleil und brachen zu einer zweisprachigen Stadtführung (Italienisch/Französisch) auf. Den Abschluss bildete die Besichtigung und Betriebsführung der Schokoladenmanufaktur „Florian“. Dort durften wir auch deren süßen Spezialitäten verkosten. Am Abend trafen wir uns noch einmal mit unseren Lehrer/innen und ließen den Tag gemütlich in einer Crêperie ausklingen.

Tag 2 – Monaco
Heute verbrachten wir den dritten Tag in Nizza bzw. den ersten und einzigen in Monaco. Nach dem Unterricht fuhren wir mit dem Zug nach Monte Carlo. Dort angekommen, setzten wir uns allesamt in den Petit train/trenino und genossen eine sehr interessente Stadtrundfahrt. Daraufhin verschafften wir uns selbst einen Eindruck von diesem wunderschönen Stadtstaat. Den Abend verbrachten wir gemütlich in unseren Gastfamilien.

Tag 3 – Genua, Imperia, Alassio
Caro diario, heute stand unser Ganztagesausflug nach Ligurien auf dem Programm. Frühmorgens trafen wir uns vor dem Busbahnhof und machten uns auf den Weg. Auf der Fahrt nach Genua besuchten wir zunächst die Olivenmanufaktur und das Mueso dell’olivo der Firma „Fratelli Carli“ in Imperia. Danach machten wir Halt in der Altstadt von Imperia, einer schon fast klischeehaften, italienischen, mittelalterlichen kleinen Stadt. Wir bewunderten den Dom (Duomo di San Maurizio) und das Kloster Santa Chiara. Weiter ging es nach Genova, wo wieder eine zweisprachige Stadtführung am Programm stand. Wir besichtigten unter anderem die Altstadt, die Piazza Ferrari und die Kathedrale San Lorenzo. Am Abend gab es ein gemeinsames italienisches Abendessen in Alassio am Meer.

Tag 4 – Cannes
Nach dem Sprachunterricht, in welchem wir schon sehr viele Fortschritte machen, ging es mit dem Zug nach Cannes, wo uns eine Fotochallenge erwartete. In Kleingruppen spazierten wir durch die Stadt und hielten Ausschau nach den gewünschten Motiven (Croisette, Hafen, Kirche Notre-Dame d’Esperance, Altstadt, Palais du Festival,…). Wir freuen uns schon sehr auf die letzten Tage! Tanti saluti da Cannes!

Tag 5 – Sanremo
Caro diario, unser vorletzter Tag war, wie die anderen Tage auch, sehr abwechslungsreich. Nach unserem letzten Unterrichtstag in der Sprachschule erhielten wird unsere Sprachzertifikate (A2/A2+). Da außerdem Internationaler Frauentag war und dieser in Italien sehr wichtig ist, freuten sich unsere Mädchen sehr über die traditionellen Mimosen-Sträußchen. Am Nachmittag führte uns der Weg nach Sanremo, unserem letzten Ziel in Italien. Die Stadtführung erfolgte in italienischer Sprache und musste von uns für die Französischgruppe übersetzt werden. Der Rundgang brachte uns bis zu einem schönen Aussichtpunkt zu Fuße der kleinen Kirche Santuario della Madonna della Costa. Später erhielten die Siegergruppen der gestrigen Fotochallenge endlich ihren Preis: un gelato italiano! Den letzten Abend in Nizza verbrachten wir gemeinsam bei Pasta und Pizza auf dem Cours Saleya.

Tag 6 – Die Abreise
Einige von uns trafen sich heute bereits um 5:30 Uhr auf der Promenade des Anglais, um den Sonnenaufgang gemeinsam zu erleben. Nach diesem schönen Ereignis und einem kleinen Frühstück in der Altstadt trafen wir uns zu unserem letzten Programmpunkt vor der Opéra de Nice. Wir tauchten in das geschäftige Treiben am Blumenmarkt ein und kauften noch die letzten Souvenirs bei „Fragonard“. Es war sehr traurig, Frankreich und Italien verlassen zu müssen. Diese Reise war eine sehr schöne und hilfreiche Erfahrung, die tollen Ausflüge sowie den Unterricht in der Sprachschule schätzten wir sehr.

A bientôt, Nice! A presto, Nizza!

Clara, Justine, Sharan, Fatma, Ksenia, Natalia, Tobi, Nick, Peter, Vicki, Valentina, Erik, Adam, Lazar und Leo